Jede Menge Fahrräder im Februar im Fundbüro


von Tageblatt-Redaktion

Jede Menge Fahrräder im Februar im Fundbüro
Fahrräder werden regelmäßig im Fundbüro abgegeben. Foto: Anja Wallner

Hoyerswerda. Die Lagerräume des Fundbüros der Stadt Hoyerswerda haben sich im Verlauf des Monats Februar insbesondere mit Fahrrädern gefüllt. Sage und schreibe 15 Fahrräder sind hinzugekommen, darunter sechs Damenfahrräder, vier Herrenfahrräder, ein Klappfahrrad und vier Mountainbikes.

Weitere im Februar im Fundbüro abgegebene Gegenstände sind unter anderem ein brauner Fahrradanhänger, auf dem sich ein schwarz-bunter Rollkoffer, eine blau-silberfarbene Gehilfe und ein Stadtplan befanden, sowie ein Autoschlüssel „Dacia“ und eine silberne Herrenarmbanduhr „Stainless Steel“.

Für Fundsachen, so der Hinweis der Stadtverwaltung, gilt eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten. Danach werden die Gegenstände (außer Schlüssel) versteigert.

Das Bürgeramt weist auf die Versteigerung von Fundfahrrädern im März/April hin – zu finden unter www.zoll-auktion.de  im Internet. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 7.