Inzwischen drei Jahrzehnte Firmengeschichte


von Tageblatt-Redaktion

Inzwischen drei Jahrzehnte Firmengeschichte
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Auf drei Jahrzehnte Firmengeschichte kann inzwischen die AVI zurückblicken. Ihr Kerngeschäft ist die Automatisierung von Betriebsabläufen – in Verwaltung und Industrie. Weil die GmbH 1992 gegründet wurde, gab es dieser Tage eine Art Fest-Kolloquium im Bergbaumuseum Energiefabrik in Knappenrode.

Das passt durchaus, denn Firmen-Vater Siegfried Wittek war zuvor im Gaskombinat Schwarze Pumpe beschäftigt. Der erste Firmensitz war eine Wohnung im Hochhaus Bonhoefferstraße. Später saß AVI in der Altstadt. Vor zehn Jahren ersteigerte man das heutige Domizil an der Niederkirchner- bzw. Zusestraße im WK I.

Aktuell hat das Unternehmen reichlich 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit zwei Jahren gehört es zum Technik-Dienstleister Leadec. Geschäftsführer Frank Seifert sagt, die Integration in die Gruppe werde künftig sichtbarer werden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 9.