Inzidenz im Kreis Bautzen jetzt nur noch einstellig


von Tageblatt-Redaktion

Inzidenz im Kreis Bautzen jetzt nur noch einstellig
Grafik: Pixabay

Hoyerswerda. Der Wert, der die auf 100.000 Einwohner gerechneten Neuansteckungen mit Sars-CoV-2-Viren binnen einer Woche angibt, ist erstmals seit Monaten im Kreis Bautzen wieder einstellig. Das Robert-Koch-Institut meldet eine Inzidenz von acht.

Laut Landratsamt Bautzen wurden für die letzten Stunden sieben neue Infektionen und 30 weitere Genesungen registriert. Damit stehen noch 131 anhaltende Infektionsfälle in der Statistik, 23 weniger als am Mittwoch.

Darunter sind in Hoyerswerda neun Betroffene, in Bernsdorf fünf, in Lauta sowie in der Gemeinde Spreetal jeweils zwei und in Wittichenau, in Königswartha sowie in der Gemeinde Elsterheide je einer. Lohsa und Oßling sind statistisch gesehen weiterhin Covid-frei.

Stand der Impfungen in Sachsen (und die Veränderung zum Mittwoch):

Erstimpfung: 1.804.391 Menschen (+17.979)

darunter mit Zweitimpfung: 1.182.178 Menschen (+34.013)

Für das Impfzentrum Kamenz lagen keine neuen Daten vor. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Max Schmidt schrieb am

Wo ist eigentlich Peter Freilich hin? Er hat doch sonst so amüsant die Corona-Beiträge kommentiert.

Peter Freilich schrieb am

Ein absolut nicht konstruktiver Beitrag zum Beitrag. Warum der veröffentlicht wurde, entzieht sich meiner persönlich subjektiven Meinung.

Wahrscheinlich, weil er genau so anstoßen soll, wie meine Beiträge.

Ja dann in dem Sinn, Wohlan Freilich.

(PS, das Häckchen bei "über neue Kommentare per E-Mail benachrichtigen" kann man sich schenken, wird eh nicht gemacht, ist zumindest bei mir so.)

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 4.