Infostelle soll im September verfügbar sein


von Tageblatt-Redaktion

Infostelle soll im September verfügbar sein
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Die von Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh (SPD) schon länger versprochene interaktive Informationsstelle zur Stadtentwicklung soll im Herbst fertig sein. Das Stadtoberhaupt sagt, Zieltermin sei September. Die nötige Technik für die Präsentation im Lichthof des Rathauses am Markt sei bereits bestellt.

Vor ein paar Tagen habe man bei einem Termin auch Brandschutzfragen geklärt. Erarbeitet werden müssten aber noch die Inhalte, zum Beispiel zu Strukturwandelvorhaben, zur Entwicklung des Scheibe-Sees oder zu städtebaulichen Vorhaben.

Der Stadtrat hatte in seiner jüngsten Sitzung am Dienstag den Anti-Korruptionsregeln entsprechend die Annahme einer Spende für die Informationsstelle genehmigt. Die örtliche Copythek schenkt der Stadt die Erstellung einer Präsentation. Diese hat einen Wert von 3.500 Euro. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 9.