Ines Lenke hängt den Schuldienst an den Nagel

Samstag, 13. Juli 2019

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Ines Lenke ist gerade dabei, im Atelier des Foucault-Gymnasiums zu sichten und zu sortieren. Die stadtbekannte Kunst-Lehrerin quittiert den Schuldienst.

Ines Lenke ist 63, sagt aber: "Ich gehe nicht in Vorrente, sondern in mein eigenes Atelier." Sie wird also künftig mehr im heimischen Tätzschwitz tätig sein.

1981 fing die Pädagogin zunächst an der POS 9 im WK V an. Seit Anfang der 1990er prägte sie dann maßgeblich die künstlerische Bildung von Schülergenerationen am Gymnasium. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 2.