In Hoyerswerda geschlüpft - in Brandenburg freigelassen

Samstag, 16. November 2019

Foto: Zoo Hoyerswerda

Hoyerswerda. Geschlüpft im Zoo, sollen diese vier kleinen Steinkäuze künftig im Brandenburgischen leben. Laut Zoo-Mitteilung sind sie zwecks Auswilderung in den Naturpark Nuthe-Nieplitz zwischen Potsdam und Jüterbog gebracht worden.

"Steinkäuze sind sehr selten geworden. Umso mehr freuen wir uns, dass wir unsere kleinen Steinkäuze auch in diesem Jahr wieder in eine für sie optimal geeignete Umgebung geben konnten", sagt Zoodirektor Eugéne Bruins mit Bezug auf eine erste Auswilderung 2018.

Der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. engagiert sich seit 2009 für die Wiederansiedlung des Steinkauzes. Dazu wurden auch Flächen renaturiert, Bäume gepflanzt und Feuchtgebiete angelegt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 5?