Eindrücke vom Hoyerswerdaer Weihnachtsmarkt


von Tageblatt-Redaktion

Abendlicher Rundgang in der Schloßstraße. Foto: Gernot Menzel
Mit dem Stollenanschnitt ging es am Freitag offiziell los. Foto: Gernot Menzel
Über allem thront der offizielle Weihnachtsbaum der Stadt. Foto: Gernot Menzel
Zu bewundern war die nicht ganz leise Arbeit von Kettensägenkünstlern. Foto: Gernot Menzel
Einbezogen war wieder der Schlosshof. Foto: Gernot Menzel
Für die Jüngsten gab es unter anderem einen kleinen Rummel. Foto: Gernot Menzel
Das Bürgerzentrum wurde zum "Kristallpalast". Foto: Gernot Menzel
Unter anderem die achtjährige Ida bastelte im Bürgerzentrum Weihnachtsbaumschmuck. Foto: Gernot Menzel
Gebastelt wurde auch in der Alten Post. Foto: Gernot Menzel
Im Fließhof findet man noch bis Sonntag die Weihnachts-Lounge. Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. In der Altstadt wird abgebaut. Der dreitägige Weihnachtsmarkt ist Geschichte. Hier sind ein paar Impressionen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Marita und Lutz Fichtner schrieb am

Wir danken den Organisatoren und Händlern für den gelungen Weihnachtsmarkt. Uns hat der Weihnachtsmarkt sehr gut gefallen.

Doris Schneider schrieb am

Wir waren am Sonnabend in Hoyerswerda. Es war super. Es hat uns allen gefallen. Sogar das Wetter hatte später mitgespielt.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 7?