Im Zeißiger Kinderbaumpark ist der Platz begrenzt

Sonntag, 25. August 2019

Ein Blick auf Teile des Kinderbaumparks Am Anger in Zeißig. Foto: Ralf Grunert

Zeißig. Seit zehn Jahren wird jährlich im Kinderbaumpark Am Anger in Zeißig ein Baum gepflanzt und mit einer Tafel mit den Namen der im Jahr zuvor geborenen Kinder versehen.

Baum Nummer 10 sollte im Oktober gepflanzt werden. Daraus wird nun aber nichts. Das hat der neu gewählte Ortschaftsrat in seiner ersten Zusammenkunft mit großer Mehrheit beschlossen.

Da im vergangenen Jahr nur zwei Kinder das Licht der Welt erblickt haben und es in diesem Jahr drei oder vier sein werden, soll im kommenden Frühjahr ein gemeinsamer Baum für beide Jahrgänge gepflanzt und mit einer entsprechenden Namens-Tafel ausgestattet werden.

Hintergrund ist, dass im Kinderbaumpark nur ein begrenzter Platz für Bäume zur Verfügung steht, dieser aber möglichst lange und daher auch so effektiv wie möglich genutzt werden soll, ehe anderswo ein neuer Park angelegt wird. (red) 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.