Im WK IV flogen Flaschen und Gläser


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Für ein wenig Aufhebens gesorgt hat ein Mann am Mittwoch zu Tagesanbruch im WK VIII. Wie die Polizei mitteilt, warf der 35-Jährige wohl aufgrund psychischer Schwierigkeiten Flaschen und Gläser aus einem Fenster seiner Wohnung in der Scadoer Straße auf die Fahrbahn.

Man habe dem ein Ende gesetzt und einen Arzt verständigt, der den Mann ins Krankenhaus überwiesen habe. Menschen seien durch die Glaswürfe nicht zu Schaden gekommen, es werde aber wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen den Mann ermittelt. (red)

Nachtrag: Zwei Augen- und Ohrenzeugen berichten, dass sich das Ganze an einem anderen als dem von der Polizei angegebenen Ort abgespielt haben soll - siehe unten.

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Diana Harcsa schrieb am

Es war nicht im WK 8, sondern in der Erich-Weinert-Straße, Kreuzung Bautzener Allee.

Klaus-Dieter Frauendorf schrieb am

Richtigstellung.
Das war nicht im WK 8, sondern in WK 4.
Auch nicht die Scadoer Straße, sondern Weinert-Str. bzw. Bautzener Allee.
Wir haben dort die Polizei gerufen.
Bitte richtigstellen.
MfG Klaus.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 9?