Im Rausch die Schreckschusswaffe gezogen


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Eine Schreckschusspistole hat die Polizei nach eigenen Angaben am Sonnabendabend im WK VIII bei einem 36-Jährigen sichergestellt. Der Mitteilung zufolge stand der Mann unter dem Einfluss sowohl von Alkohol wie zugleich auch von synthetischen Drogen.

Er sei über Nacht in polizeilichen Gewahrsam genommen worden. Den Schilderungen zufolge fiel der Mann in der Schöpsdorfer Straße durch lautes Geschrei auf, während er sich an einer Hauswand erleichterte. Als ein Passant ihn aufgefordert habe, das zu lassen, sei die Pistole gezogen worden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 3 und 6?