Im Kreis Bautzen noch 154 Infektionsfälle bekannt


von Tageblatt-Redaktion

Im Kreis Bautzen noch 154 Infektionsfälle bekannt
Grafik: Pixabay

Hoyerswerda. Von 100.000 Einwohnern im Kreis Bautzen haben sich in den vergangenen sieben Tagen 10 mit Viren vom Typ Sars-CoV-2- angesteckt. So gibt das Robert-Koch-Institut die sogenannte Inzidenz an. In der internen Statistik des Landratsamtes, die auch Nachmeldungen berücksichtigt, liegt sie bei 14.

Für die letzten Stunden wurden neun Neuinfektionen (davon zwei Nachmeldungen), 30 Genesungen sowie drei weitere Todesfälle registriert. Die Verstorbenen waren zwischen 63 und 81 Jahren alt. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden momentan 38 Covid-19-Patienten betreut, davon zwölf intensivmedizinisch.

Laut Kreis-Gesundheitsamt sind jetzt noch 154 andauernde Infektionen erfasst, darunter elf in Hoyerswerda, fünf in Bernsdorf, je drei in Lauta und in der Gemeinde Spreetal, zwei in der Gemeinde Elsterheide sowie je eine in Wittichenau und in Königswartha. Lohsa und Oßling sind statistisch gesehen weiterhin Covid-frei.

 

Stand der Impfungen in Sachsen (und die Veränderung zum Dienstag):

Erstimpfung: 1.786.412 Menschen (+14.301)

darunter mit Zweitimpfung: 1.148.165 Menschen (+27.159)

im Impfzentrum Kamenz bisher geimpft (und die Veränderung zum Dienstag):

Erstimpfung: 49.285 Menschen (+157)

darunter mit Zweitimpfung: 38.289 Menschen (+528) –red-

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.