Im Juli werden die Dellen im Pflaster beseitigt

Dienstag, 18. Juni 2019

Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Verwerfungen im Straßenpflaster sollen erneut auf einem Abschnitt der Dresdener Straße zwischen Bahnübergang und Adler-Schule beseitigt werden. Im Juli wird das Unternehmen STB aus See bei Niesky im Bereich Anne-Frank-Weg und Geschwister-Scholl-Straße das Pflaster ausbauen, den Unterbau neu verdichten und die Steine schließlich neu verlegen.

So war das im vorigen Jahr bereits im Bereich der Kreuzung mit der Wittichenauer Straße geschehen. Für die nun geplanten Arbeiten hat der Technische Ausschuss des Stadtrates den Auftrag im Umfang von 56.000 Euro vergeben. Es geht dabei um eine Fläche mit einer Größe von insgesamt rund 600 Quadratmetern.

Generell heißt es aus dem Rathaus zur Dresdener Straße, „gestiegene Nutzungsansprüche“ seien für ein Fortschreiten von Setzungserscheinungen und vermehrte Unebenheiten verantwortlich. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 4.