2019 rund 175.000 Gäste in Bad und Sauna


von Tageblatt-Redaktion

2019 rund 175.000 Gäste in Bad und Sauna
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. „Wir stoßen an unsere Kapazitätsgrenzen“, sagt über das Lausitzbad der Geschäftsführer der Mutterfirma SWH, Falk Brandt. 136.633 Menschen waren 2019 planschen und schwimmen, rund 5.000 mehr als im Jahr davor.

Auch, wenn die Zahl der Saunagäste – wohl wegen des warmen Wetters – von 41.200 auf 38.800 sank, stiegen die Umsätze leicht um 56.000 Euro auf 1,814 Millionen Euro.

Wegen der erwähnten Kapazitätsgrenzen wird derzeit eine Modernisierung und Erweiterung des Bades vorbereitet. Die SWH planen Investitionen in Höhe von 14 Millionen Euro. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.