Im Frühling sollen die Brandschäden beseitigt sein

Sonntag, 03. November 2019

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Ein provisorisches Schutzdach spannt sich über dem Haus I des Augen-Medizinischen Versorgungszentrums im WK I. Dessen Dach war vor zwei Monaten bei einem Feuer zerstört worden - wahrscheinlich verursacht durch einen Kabelbrand.

Momentan laufen im Gebäude elektrische Entfeuchter, denn das Löschwasser hat das Haus geflutet und mit dem Wiederaufbau kann erst begonnen werden, wenn die Wände trocken sind.

"Wir wollen das Haus schnellstmöglich wieder in Betrieb nehmen", sagt AMVZ-Managerin Karola Scheibe. Anvisierter Wunschtermin dafür ist der Frühling des kommenden Jahres.

Der Betrieb läuft in Haus II weiter, wenn auch erschwert. Ersatzweise operieren können wird man ab nächster Woche zumindest teils in der Gynäkologie-Tagesklinik im WK IX. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 1.