Idylle in Keula


von Tageblatt-Redaktion

Idylle in Keula
Foto: Mirko Kolodziej

Keula. So idyllisch kann man in Keula wohnen. Um die 200 Menschen leben in diesem Wittichenauer Ortsteil. Den Dorfteich, an dessen Rand ein Spielplatz steht und der zu Dorffesten sehr gern mit Booten befahren wird, findet man ganz in der Nähe des Dorfclub-Gebäudes. Vor diesem wiederum gibt es ein Stück Dorfgeschichte zu bewundern.

Sie reicht bis in das 13. Jahrhundert zurück. Etwas jünger ist der Granitblock zwischen Dorfgemeinschaftshaus und Teich. Er stammt aus der am Ende des 19. Jahrhunderts abgerissenen Mittelmühle. Diese findet sich schon auf einer Karte aus dem Jahr 1746. Der Stein war der Stampftrog der einstigen Hirsemühle. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 8.