20 Jahre Naturführerin


von Tageblatt-Redaktion

Kerstin Robel bot jüngst im Zejler-Smoler-Haus Lohsa Basteln mit Schätzen aus der Natur an. Foto: Heinz Hirschfeld
Kerstin Robel bot jüngst im Zejler-Smoler-Haus Lohsa Basteln mit Schätzen aus der Natur an. Foto: Heinz Hirschfeld

Groß Särchen. Kerstin Robel (63) ist in der Knappenseeregion weithin bekannt als ehrenamtliche Naturführerin im Biossphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. 

Gern führt sie junge Menschen durch die Natur, auf dass sie durch verschiedene Erlebnisse in der Natur etwas für die Zukunft mitnehmen. 

In den knapp 20 Jahren ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit hat sie vier Paar robuste Wanderschuhe verschlissen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 6.