Hoyerswerdas Stadtoberhaupt ist nun Ehrenschütze


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerdas Stadtoberhaupt ist nun Ehrenschütze
Foto: Stadtverwaltung HY

Hoyerswerda. Manche mögen sagen, das sei zum Schießen. Aber: Die Privilegierte Schützengilde Hoyerswerda ist tatsächlich eine historische Angelegenheit. Sie geht auf das Jahr 1702 zurück.

Und so erhält jeder amtierende Oberbürgermeister automatisch die Ehrenmitgliedschaft in der altehrwürdigen Vereinigung, die 2021 dreißigjährige Wiedergründung feiert.

Dieser Tage waren die Schützen in ihren Uniformen aus der preußischen Zeit der Stadt also bei Amtsinhaber Torsten Ruban-Zeh (SPD), um die Ehrenurkunde zu überbringen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 1.