Oldtimerfreunde geben die Saison nicht auf

Samstag, 16. Mai 2020

Oldtimerfreunde geben die Saison nicht auf
Vor Hoyerswerdas Gaststätte „Zum Adler“: links Jürgen Haink, Präsident des Motor-Veteranen-Clubs, an seinem Ford Eifel Roadster von 1937, rechts Reinhard Haink an seinem Ford Eifel (Cabrio-Limousine, Viersitzer) von 1936. Foto: Uwe Jordan

Das Jahr 2020 ist für die Oldtimerfreude aus Hoyerswerda und Umgebung bislang ein eher unglückliches: Die meisten traditionelle Veranstaltungen der Saison sind auf Grund  von Corona gestrichen.

Vielleicht kann man aber in nicht all zu ferner Zeit eine Mini-Ausfahrt zur Weißenberger Mühle am Löbauer Wasser organisieren – mit fünf, sechs Fahrzeugen, unter strengster Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften, wie der Präsident des Motor-Veteranen-Clubs Hoyerswerda, Jürgen Haink, betont.

Das hat man auch am 26. April so gehalten, als eine Mini-Karawane von drei (drei!) Fahrzeugen sich von Hoyerswerda aus zur Langen Bank im Elstraer Ortsteil Rehnsdorf (bei Kamenz) in Bewegung gesetzt hatte, um wenigstens den Anschein eines gemeinsamen Motoren-Anlassens zu wahren. Und das gemeinsame Kaffeetrinken auf Sachsens längster Bank hat bei 29,50 laufenden Metern Sitzbreite gewiss keinen Anlass zu Beanstandungen gegeben. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 4.