Hoyerswerdas Freiraum-Konzept auf dem Prüfstand


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerdas Freiraum-Konzept auf dem Prüfstand
Grafik: TU Dresden / Institut für Landschaftsarchitektur

Hoyerswerda. Das Bild stammt aus dem 2008 vom Stadtrat beschlossenen „Städtebaulichen Leitkonzept zum durch Rückbau entstandenen, unbebauten Stadtraum – Neue Freiräume Hoyerswerda“. Die Illustration fußt auf der Idee eines „äußeren Rundweges inmitten von Kleingarteninseln“.

Nun kommt das zwölf Jahre alte Papier auf den Prüfstand. Das Institut für Landschaftsarchitektur der TU Dresden, das es damals 2007 erstellt hat, erforscht mit einem Studenten-Projekt, welche Vorschläge daraus heute noch tauglich sind.

Nach Absprache mit dem Rathaus hat die KulturFabrik eine Einladung an die TU-Experten ausgesprochen. Vorige Woche waren erstmals Studentinnen und ihre Professorin Anna Viader zur Bestandsaufnahme in Hoyerswerda. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 8?