Hoyerswerdaer Liedpoetin mit Frosch-Faible


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerdaer Liedpoetin mit Frosch-Faible
Foto: Juliane Mietzsch

Hoyerswerda. Sie nennt sich selbst Liedpoetin: Die Hoyerswerdaerin Konstanze Niemz ist unter jenen Künstlern, die am Sonntag zur Sommersonnenwende anlässlich des „Boulevard Altstadt“ auf öffentlichen Plätzen musizieren werden. Von 14 bis 21 Uhr treten sie auf dem Markt, am Bürgerzentrum, am Hotel Zur Mühle, an drei Punkten im Verlauf von Kirch – und Friedrichsstraße sowie in der Neustadt an der Musikschule Bischof auf.

Konstanze Niemz ist Berufsschullehrerin und in ihrer Freizeit seit vielen Jahren in ihrer Heimatstadt kulturell aktiv – nicht nur mit eigenen Liedern zur Gitarre, sondern auch in der Autorengruppe „Pegasus“. Und vor allem Besucher des „Literarischen Frühstyxseis“ der KulturFabrik kennen ihre kurzen, knappen und humorvollen Gedichte mit dem Anfang „Ein Frosch …“ –red-

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 3.