Hoyerswerda: Wichtiges kann erledigt werden


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda: Wichtiges kann erledigt werden
Grafik: Pixabay

Hoyerswerda. Bis zum 30. November sind  Corona-bedingt alle Dienststellen der Stadtverwaltung  Hoyerswerda für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen. In dringenden Fällen können sich die BürgerInnen per Telefon oder per Mail an die einzelnen Bereiche wenden. Die Kontaktdaten der Fachbereiche finden sich auch unter www.hoyerswerda.de/rathaus/verwaltung/geschaeftsverteilung/.

Die Schließung betrifft nicht das Bürgeramt. Hier gilt weiter: Besuch (nur!) mit Termin via vorheriger Anmeldung unter der Telefonnummer  03571 456456 oder über die Online-Terminvergabe auf der Stadt-Homepage. Fundsachen können in den Briefkasten im Bürgeramt, Dillinger Straße 1, eingeworfen werden. Handelt es sich um größere Fundsachen (Fahrräder etc.), möge man  03571 456347 anrufen.

Bis voraussichtlich 30. November bleiben geschlossen: Zoo samt Zoorestaurant „Sambesi“, Schloss & Stadtmuseum, Musikschule Hoyerswerda und Volkshochschule Hoyerswerda. Die Stadtbibliothek Hoyerswerda bleibt während der gewohnten Öffnungszeiten (NUR!) für den Medienverleih und die Medienrückgabe geöffnet.

Auf dem Wochenmarkt haben Händler und Kunden Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen. Der Wochenmarkt ist nur in eine Laufrichtung zu begehen. Damit sollen Kontakte mit entgegenkommenden Personen vermieden werden. Die Laufrichtung ist mit Pfeilen auf dem Pflaster markiert. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Daniel Müller schrieb am

Sehr geehrte Redaktion,

zuerst einmal herzlichen Glückwunsch, dass Sie in Ihrem Beitrag explizit die Mund-NASEN-Bedeckung erwähnen, statt der Maskenpflicht.

Zum Zweiten, da ab dem 02.11.20 die neuen Regeln zur Bekämpfung der Covid19-Pandemie in Kraft sind, dachte ich mir, ich schaue mir das mal in Hoyerswerda in den Discountern an und siehe da, nicht ist passiert. 70-80% unserer Mitbürger laufen mit Lappen auf dem Mund und Nase offen rum. Sogar Wachschutz-Mitarbeiter hatten die Maske nur auf dem Mund.

Zum Dritten, ist mir aufgefallen, dass Sie seit dem 28.10.20 nicht mehr über die aktuelle Lage der Covid19-Pandemie im Landkreis Bautzen berichten, dann hole ich das hie mal nach. Zum Stand 01.11.20 sind aktuell erkrankt: 1166 Menschen, davon stationär: 32 Menschen und insgesamt verstorben: 28 Menschen. Detailliert nachzulesen auf der Webseite des Landkreises Bautzen. ( https://www.landkreis-bautzen.de/corona-pandemie-im-landkreis-bautzen.php )

Zum Vierten, ist ja alles halb so schlimm mit Covid19/Corona, denn wenn es schlimm wäre, würde man verstärkt kontrollieren, Wochenmärkte, Schulen und Kitas schließen.

In verbleib hochachtungsvoll und bleiben Sie gesund,

Daniel Müller

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 8?