Historische Schießscheibe aufgearbeitet

Mittwoch, 07. August 2019

Foto: Ralf Grunert

Laubusch. Frisch aufgearbeitet ist ein Stück Geschichte seit wenigen Tagen im Heimatmuseum im Kulturhaus zu sehen. Der Heimatverein hat eine 81 Jahre alte Schießscheibe restaurieren lassen.

Sie war 2017 ein Geschenk zum 20-jährigen Vereinsgeburtstag. Ursprünglich war die Scheibe ein Abschiedsgeschenk an den damaligen stellvertretenden Werkleiter der Grube Erika, Wilhelm Weinand.

Dem Verein überlassen hatte sie vor zwei Jahren dessen Enkeltochter. Zu sehen ist darauf die frühere Direktoren-Villa an der heutigen Parkstraße - das erste Wohngebäude, das 1915 in Grube Erika fertig war. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.