Hier soll eine neue Kreuzung entstehen

Mittwoch, 03. Juli 2019

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Zwei Varianten hat das Rathaus bezüglich der Zufahrt zur künftigen Oberschule im WK I untersuchen lassen. Ausweislich eines Stadtratsbeschlusses soll nun an der Stauffenberg-Straße eine vierarmige Kreuzung mit der Schöpsdorfer Straße entstehen. Die Rede ist von einer leicht verschwenkten Querung der Stauffenbergstraße.

Zur Auswahl gestanden hat zudem eine simple Einmündung. Man habe die erstgenannte Variante unter anderem auf Grund des zu erwartenden Verkehrsaufkommens gewählt, heißt es aus der Stadtverwaltung. Die Öffnung des Mittelstreifens sei zudem die für Fußgänger deutlich sicherere Lösung.

Früher waren die Ernst-Schneller-Oberschule beziehungsweise später das Konrad-Zuse-Gymnasium mit dem Auto nur von der Käthe-Niederkirchner-Straße aus zu erreichen. Das, heißt es seitens der Stadt, werde den heutigen Ansprüchen in keinster Weise gerecht. Daher sei die Zufahrt von der Stauffenbergstraße aus nötig. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 4?