Havarie im Pyur-Kabelnetz in Hoyerswerda


von Tageblatt-Redaktion

Havarie im Pyur-Kabelnetz in Hoyerswerda
Foto: Grzegorz Wolczyk - stock.adobe.com

Hoyerswerda. Bei Tiefbauarbeiten in der Curiestraße im Wohnkomplex II wurde offenbar Ende vergangener Woche eine Leitung des Kabelnetzbetreibers Pyur beschädigt.

Rund 900 Kunden sind von den daraus resultierenden Störungen betroffen.

Im Laufe des Donnerstags, hofft man bei Pyur, die havarierte Stelle gefunden und repariert zu haben. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Gabriele Erdmann schrieb am

Wo bitte wurde Freitag Abend gegen 22 Uhr in Hoyerswerda in der Curiestraße gearbeitet? Denn so lange geht kein Telefon, Internet und Fernsehen. Man benötigt also 6 in Worten sechs Tage um den Defekt zu finden und zu reparieren. Für mich und sicher viele Andere ist das nicht nachzuvollziehen. Abzocke!

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 1 und 6?