Hauptprobleme: Alkohol, Cannabis und Crystal


von Tageblatt-Redaktion

Hauptprobleme: Alkohol, Cannabis und Crystal
Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Katrin Fleischmann von der Suchtberatungs- und Behandlungsstelle (SBB) im Diakonie-Haus Bethesda in der Schulstraße und ihr Kollege Jan Janovic sind Ansprechpartner bei Sucht-Problemen und in der Prävention. Finanziert vom Land Sachsen und vom Kreis Bautzen ist die SBB um eine zusätzliche Präventionsfachstelle ergänzt worden.

Wie Janovic dem Hoyerswerdaer Tageblatt sagte, sei Suchtmittel Nummer 1 der Alkohol - gefolgt von Cannbis und Crystal Meth: "Von den 441 Personen, die bis September 2019 die SBB aufgesucht haben, hatten 230 ein Problem mit Alkohol, 218 mit illegalen Drogen. Von denen kamen wiederum 70 wegen Crystal und 51 wegen des Rauschmittels THC". -red-

Mehr Informationen stehen hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 9.