Haltestelle Kolpingstraße künftig ohne Bucht


von Tageblatt-Redaktion

Haltestelle Kolpingstraße künftig ohne Bucht
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Aufwendig sind die Bauarbeiten zur Schaffung von Barrierefreiheit an der Bushaltestelle Kolpingstraße; es gibt eine halbseitige Straßensperrung. Grund ist laut Verkehrsgesellschaft VGH, dass die bisherige Bucht zurückgebaut wird.

Die neue Haltestelle kommt dann direkt an den Fahrbahnrand. Dies sei notwendig, damit Busse bis auf weniger als fünf Zentimeter an den Bordstein heranfahren können. Eine Bucht müsse dazu mindestens 90 Meter lang sein, wozu in der Kolpingstraße der Platz fehle.

Die Bauarbeiten dauern bis zum Monatsende. Solange muss man die Haltestellen Kastanienhof oder Alte Berliner Straße nutzen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 3 und 5?