Gymnasiast schiebt Jugendklub-Gründung an


von Tageblatt-Redaktion

Gymnasiast schiebt Jugendklub-Gründung an
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Maximilian Rother ist gerade 18 geworden, und nicht nur dem Gymnasiasten fehlt in der Kernstadt ein offener Treff für Jugendliche ab 16. Nun hat er mit Partnern die Gründung eines Jugendklubs in Angriff genommen.

Entstehen soll er in Trägerschaft des Kreisjugendwerkes der Arbeiterwohlfahrt. Ins Auge gefasst sind schon Räumlichkeiten im ehemaligen Sitz des Wohnungsbaukombinates.

So schnell wie möglich soll es mit der Jugendklub-Eröffnung gehen. Für die inhaltliche Arbeit gab es unter anderem Kontakt zu den Jugendklubs in den Ortsteilen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 6.