Gute Seele der Bahnhofsallee


von Tageblatt-Redaktion

Gute Seele der Bahnhofsallee
Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Brunhild Schulz organisiert seit 12 Jahren Treffen ehemaliger Kinder, die einst in der Hoyerswerdaer Bahnhofsallee wohnten.

Sie selbst lebte fast 20 Jahre in einem Haus an der Straße und galt als "Ziehmutter" von Nachbarskindern, deren Eltern lange arbeiten mussten. Am Sonnabend findet das nächste Treffen statt.

Die Hauptorganisation der Veranstaltung will die 80-Jährige aber künftig in jüngere Hände geben. Schwer dürfte das nicht sein: Die "Kinder" der Bahnhofsallee bringen inzwischen ihren eigenen Nachwuchs mit. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Waltraud Manjowk schrieb am

Hallo Brunhild, da heute Dein Geburtstag ist, möchten wir beide Dir herzlich gratulieren und wünschen,dass es Dir gut geht. Auf dem Bild siehst Du blendend aus. Toll, dass Du noch so fleißig stricken kannst. Ich bin da ebenfalls aktiv.In meiner Stricktruppe haben wir auch kleinste Strampelsäckchen für Frühchen gestrickt. Sie wurden auf der Station im Schweriner Krankenhaus gern genommen.
Alles Gute für Dich ,liebe Grüße an Deine Kinder
von Wolfgang & Waltraud

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 9.