Grundsteinlegung für das Haus Scheibe-See im WK V

Dienstag, 03. September 2019

Ottmar Jakubetz, Geschäftsführer der Wobau, war dabei, als Steffen Markgraf und Stefan Skora den Grundstein für das Haus Scheibe-See setzten.  Fotos: Uwe Schulz
Ottmar Jakubetz, Geschäftsführer der Wobau, war dabei, als Steffen Markgraf und Stefan Skora den Grundstein für das Haus Scheibe-See setzten. Fotos: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Vom künftigen Haus Scheibe-See im neuen Baugebiet im Bereich Hufelandstraße/Heimstraße ist bereits das Erdgeschoss hochgezogen. Vorsorglich hat man im Hausanschlussraum ein Rohr eingelassen, in das gestern wiederum die Grundstein-Kassette eingelassen wurde.

Die Firma WoBau errichtet für die Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda hier das erste von vier Stadthäusern. Laut Steffen Markgraf, Geschäftsführer der Wohnungsgesellschaft, gibt es für die ersten acht Wohnungen bereits 40 Interessenten, sodass man sich fest mit dem Gedanken trägt, im kommenden Jahr nebenan das zweite Stadthaus hochzuziehen.

Von dem vier Hektar großen Baugebiet gehört ein Viertel dem Großvermieter, drei Viertel gehören der Süba, die hier mehrere Doppelhäuser plant. Derzeit wird das Baufeld freigemacht. Oberbürgermeister Stefan Skora versicherte gestern, dass dabei so viele Bäume wie möglich erhalten bleiben. Man habe beim Thema Umweltschutz viel dazugelernt. Das Haus Scheibe-See soll 2020 bezogen werden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 8?