Grundschule und Hort auch weiter unter einem Dach


von Tageblatt-Redaktion

Grundschule und Hort auch weiter unter einem Dach
Foto: Arbeiterwohlfahrt

Laubusch. Hier wird Theater gemacht. In den neuen Räumlichkeiten des Hortes der von der Arbeiterwohlfahrt betriebenen Kindereinrichtung „Brüderchen und Schwesterchen“ gibt es auch ein sogenanntes Rollenspielzimmer – für Kinder, die ihr schauspielerisches Talent ausprobieren wollen.

Eingezogen ist der Hort im September mit in die neue Grundschule im sanierten Schulgebäude am Markt. Wie von Kita-Leiterin Sandra Kowal zu erfahren ist, gibt es für jede Gruppe einen eigenen Bereich, darüber hinaus aber auch weitere Räume wie eben das Rollenspielzimmer oder das Musik-Bewegungszimmer.

Der Hort hat eine Kapazität von 170 Plätzen. Aktuell werden in acht Gruppen 157 Mädchen und Jungen betreut. Für das nächste Schuljahr liegen 50 Neuanmeldungen vor. Das Betreuungspersonal besteht aus acht pädagogischen Fachkräften. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.