Grundschüler spenden für schwerkrankes Mädchen


von Tageblatt-Redaktion

Grundschüler spenden für schwerkrankes Mädchen
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Weil die 4a der Adler-Grundschule wegen Covid-19 auf ihre Abschlussfahrt verzichten muss, haben die Mädchen und Jungen einen Teil des Geldes aus ihrer Klassenkasse für eine schwerkranke Schülerin gespendet. Antje Bobcyna (Mitte) vom Sorbischen Schulverein Räckelwitz freute sich über 200 Euro.

Die Sorbische Oberschule Räckelwitz muss umgerüstet werden, damit dort ab dem kommenden Schuljahr ein Mädchen mit Xeroderma  pigmentosum lernen kann. Betroffene müssen strikt das Sonnenlicht meiden, um keine irreparablen Haut- und Augenschäden davonzutragen.

Unter anderem sollen die Schulfenster mit Spezial-Folien versehen werden. „Wir wollen Měrka gern zeigen, dass wir sehr bewundern, wie sie ihren Alltag meistert. Wir sehen ja jetzt, wie schwer das so ist mit den Beschränkungen“, sagt Sarah aus der 4a. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 2.