"grünzeug" plant


von Tageblatt-Redaktion

"grünzeug" plant
Foto: Gernot Menzel

Ein weiterer Auftrag zur Planung von Umbau und Erweiterung des leerstehenden Schulgebäudes in Hoyerswerdas WK I ist vergeben. Einstimmig hat der Technische Ausschuss des Stadtrates das Dresdener Büro für Landschaftsarchitektur „grünzeug“ mit der Erarbeitung der Pläne für die Freianlagen betraut. 

Bereits vergeben worden waren seit Ende August die Gebäudeplanung an die Arbeitsgemeinschaft der Hoyerswerdaer Büros Bauhoys und Gatas, die Planung für Elektrotechnik an das Hoyerswerdaer Büro Koch, die Planung von Heizung und Lüftung an das Büro Neubauer & Bussler aus Hoyerswerda sowie die Bauphysikplanung an das Büro Schirmer aus Dresden.

Das Rathaus strebt an, im September nächsten Jahres mit den Bauarbeiten an der Zuse-Straße 7 beginnen zu können. Ab 2019 sollen in dem Komplex die derzeit zwei staatlichen Hoyerswerdaer Oberschulen konzentriert werden. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 6.