Großes Interesse an der Natur der Lausitz


von Tageblatt-Redaktion

Großes Interesse an der Natur der Lausitz
Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Auf gute Resonanz gestoßen ist ein Vortrag von Lennert Piltz (Mitte) im Schloss. Der Spremberger Naturfilmer und -fotograf sprach vor rund 100 Interessierten über seine „Wilde Heimat Lausitz“.

Eingeladen hatte die Gesellschaft für Heimatkunde, deren Vorsitzende Rita Hertel (links) ist. Ursprünglich, sagt sie, habe man ins Kaminzimmer gewollt. Des Interesses wegen schwenkte man auf den Saal um.

An Piltz‘ Fotos, Filmsequenzen und Erzählungen interessiert war unter anderem der Hoyerswerdaer Torsten Hauser (rechts). Nächster Vortrag im Schloss: Am 21. März geht es ab 15 Uhr um die historische Schullandschaft. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Rita Hertel schrieb am

Wir waren überwältigt von dem großen Interesse. Ich möchte auch noch einmal Herrn Piltz für die sehr interessanten Erklärungen und seine wunderschönen Bild- und Filmaufnahmen danken. Danke auch an Silke Richter für den sehr guten Beitrag in der SZ.

Rita Hertel
Vorsitzende Gesellschaft für Heimatkunde Hoyerswerda – Museumsverein e. V.

Rita Hertel schrieb am

Noch ein Zusatz:

Unsere nächste Veranstaltung im Schloss – unser Lesecafé – hat das Thema „Aus der Schule geplaudert“:

In gemütlicher Atmosphäre, bei Kaffee und Kuchen, erhalten Sie anhand der Originalchronik der Knaben- und Mädchenschule Hoyerswerda spannende Einblicke in den Schulalltag von 1884 bis 1947.

21.03.2024, 15 Uhr, Schlosssaal
Eintritt 5 Euro
Kaffee und Kuchen können erworben werden.

Aufgrund der Platzkapazität bitten wir bis zum 19.03. um Anmeldung unter der Tel.-Nr. 03571 20937500 (Besucherservice).

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.