Großeinsatz in Lauta-Dorf


von Tageblatt-Redaktion

Lauta. Sirenengeheul weckte die Einwohner von Lauta-Dorf kurz vor 3 Uhr aus ihrem Nachtschlaf. Eine Scheune nur zwei Grundstücke neben dem Gerätehaus der Feuerwehr stand in Flammen.

Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehrleute erlitt das Gebäude, das laut Polizei zur Reparatur von Sturmschäden eingerüstet war, Totalschaden. Zum Löschen rückten 130 Feuerwehrleute mit elf Fahrzeugen an.

Da die Scheune in direkter Nachbarschaft zu anderen Wohnhäusern mitten im Dorf stand und es die Sorge gab, dass die Flammen auf andere Gebäude übergreifen könnten, wurden nicht nur alle Ortsfeuerwehren der Stadt Lauta alarmiert, wie von Gemeindewehrleiter Martin Urbanski zu erfahren war, sondern auch die Berufsfeuerwehr Hoyerswerda sowie Kräfte aus Wittichenau, Bernsdorf, Tätzschwitz und Schwarzkollm. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 3?