Große Nachfrage nach Neun-Euro-Tickets


von Tageblatt-Redaktion

Große Nachfrage nach Neun-Euro-Tickets
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Alle Hände voll zu tun hatten Doren Nicolaus sowie ihre Kolleginnen und Kollegen des Service-Schalters der städtischen Verkehrsgesellschaft am Lausitzer Platz gleich mit dem Wochenbeginn. Grund: Der Verkaufsstart für das von der Politik beschlossene 9-Euro-Monats-Ticket.

Allein während der ersten viereinhalb Stunden wollten um die 150 Kundinnen und Kunden den Fahrschein haben, mit dem man ab kommendem Mittwoch rund um die Uhr im Nahverkehr unterwegs sein kann. Manche kauften auch schon ihre Tickets für Juli und August.

Die VGH schätzt, dass ihr Einnahmeverlust durch das 9-€-Ticket bei 80 bis 85 Prozent liegen wird. Unternehmens-Chef Stefan Löwe hoftt daher, dass die vom Bund zugesagten Ausgleichszahlungen rasch fließen. Schließlich gibt es laufende Kosten: Löhne, Diesel, Reparaturen … (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 1.