Graffiti-Sprüher stellen sich


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Ihr schlechtes Gewissen - so vermutet die Polizei - hat drei Jugendliche am gestrigen Donnerstagnachmittag ins Revier an der Frentzelstraße geführt. Die 15- und 16-jährigen hätten angegeben, am vorigen Wochenende Graffiti gesprüht zu haben. Kommentar der Polizei: "Sie haben zumindest den ersten Schritt in die richtige Richtung getan." -red-

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.