Graffiti erwünscht


von Tageblatt-Redaktion

Graffiti erwünscht
Foto: Silke Richter

Knappenrode. Als die Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda jüngst Jugendliche dazu einlud, an einem Abrisshaus die Kunst des Graffiti-Sprühens zu lernen, war die Resonanz gleich null. Nun gibt es einen Versuch in Knappenrode.

Kommende Woche kann die ehemalige Verwaltungsbaracke auf dem Gelände des Bergbaumuseums Energiefabrik gestaltet werden. In Verantwortung sind Museumsmitarbeiterin Juliane Wünsche und Kursleiter René Kruner.

Das Projekt läuft vom 15. bis zum 19. Oktober. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmelden kann man sich unter 03571 - 60 42 73. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 9.