Grünes Licht für Bau-Zentrum erteilt


von Tageblatt-Redaktion

Grünes Licht für Bau-Zentrum erteilt
Quelle: Lautech

Hoyerswerda. Rund sechs Millionen Euro sollen in die Forschungsstätte Zentrum für Bauen und Wohnen im Industriegelände fließen. Mit dem Stadtrat Hoyerswerda hat jetzt das Kommunalparlament des letzten der drei Eigentümer des Lausitzer Technologiezentrums Lautech endgültig grünes Licht für dessen Vorhaben gegeben.

Zuvor hatten das schon der Stadtrat Lauta und der Bautzener Kreistag getan. Unternehmen und Institute wollen an der Straße E gemeinsam unter anderen an neuen Baustoffen, an automatisierter Fertigung oder seriellem Sanieren arbeiten. Das Lautech baut dazu die ehemalige Teppichhalle neben dem Firmensitz im Industriegelände zum Technikum um.

Die Zustimmung zur Förderung über die Strukturstärkungsmittel des Bundes liegt vor. Der förmliche Fördermittelantrag beim Land Sachsen wurde im Januar gestellt. Mit dem Geld wird im Herbst gerechnet. Die mit dem Projekt verbundene Hoffnung ist, dass sich aus Forschung und Entwicklung heraus neue Produktion in der Stadt entwickelt. (red)



Zurück

Kommentare zum Artikel:

Hartmut Jäschke schrieb am

Hoffen auf neue Arbeitsplätze?
Wer's glaubt!?? Steuergeld-Verschwendung

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 2.