Gründerzentrum muss ohne Feier öffnen

Mittwoch, 25. März 2020

Gründerzentrum muss ohne Feier öffnen
Foto: Mirko Kolodziej

Schwarze Pumpe. „Dock 3“ soll das neue Kompetenzzentrum für Gründer und Gewerbe des kommunalen Zweckverbandes für den Industriepark heißen. Wie Spreetals Bürgermeister und Verbandsvorsteher Manfred Heine sagt, ist der Name einerseits eine Anlehnung an Häfen: „Es geht ums Ankommen hinsichtlich der von uns gewollten Entwicklung.“ Die 3 ist einfach die Hausnummer an der Südstraße.

Auf Grund der allgemeinen Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung von Covid-19 abgesagt worden ist die eigentlich für den 9. April geplante Eröffnungsfeier, zu der auch die zwei Ministerpräsidenten von Sachsen und Brandenburg erwartet worden waren. „Wir wären mehr als hundert Leute gewesen. Das geht natürlich nicht mehr“, so Manfred Heine.

Die für das Monatsende vorgesehene Fertigstellung sei jedoch nicht in Gefahr. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 8.