Gospel erobert Wittichenau


von Tageblatt-Redaktion

Gospel erobert Wittichenau
Foto: Andreas Kirschke

Wittichenau. Die beiden Kirchenmusiker Carmen Wutzler (Chorleiterin, Grafikdesignerin, Verlegerin) und Friedemann Wutzler (Songwriter, Chorleiter, Pianist) aus Dresden entfachten Freitagabend und den gesamten Sonnabend über mit ihrem Gospel-Workshop im Alten Bahnhof viel Energie und Begeisterung.

In sechs Einheiten probten sie mit 40 Teilnehmern eine musikalische Gospel-Andacht. In der katholischen Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ fand am Ende die Aufführung statt. Auswendig sangen dort die Teilnehmer jene Lieder vor, die sie zuvor einstudiert hatten.

Alle Lieder der Gospel-Messe hat Friedemann Wutzler selbst getextet und komponiert. Seine Familie half ihm dabei. Freunde wie Marybeth Müller und John Maxham unterstützen ihn bei den englischen Songtexten. „Gospel, das ist befreites Singen, ’aus sich herausgehen‘, seine Stimme entdecken. Gospel verbindet Generationen, Konfessionen und Nationen“, meint Friedemann Wutzler. „Wir können nur das weitergeben, was wir von Gott empfangen.“ (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 4.