In Chemnitz Gold, Silber und Bronze gewonnen


von Tageblatt-Redaktion

In Chemnitz Gold, Silber und Bronze gewonnen
Foto: Verein / Yvonne König

Hoyerswerda. Überaus zufrieden ist Trainer Jörg Thorhauer (links) vom 1. SV Leichtathletik mit dem Abschneiden von drei Sportlern des Vereins bei den Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften in Chemnitz. Jannes König (U20) schaffte im Weitsprung Gold und im 400-Meter-Lauf Silber.

Luca Sommer (U18) sicherte sich im Diskuswurf Bronze. Seine Schwester Mia (U16) erreichte bei ihrem erst zweiten Wettkampf mit dem Wurfgerät einen siebten Platz. Auch Vater Alexander Sommer (rechts), selbst Diskuswerfer, drückte die Daumen.

Jörg Thorhauer sagt, mit den erreichten Weiten und Zeiten bereits im Winter könne der Verein selbstbewusst in die neue Saison starten. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 9.