Glutnester im Moor


von Tageblatt-Redaktion

Glutnester im Moor
Foto: Hagen Linke

Noch immer hat die Feuerwehr Wittichenau mit dem Torfbrand im Dubringer Moor zu tun. Seit Dienstagabend sind die Floriansjünger im Einsatz, um immer wieder auftauchende Glutnester zu löschen.

Ausgelöst wurde der Brand vermutlich durch das schwere Gewitter Mitte voriger Woche. Am Donnerstag war die Wehr dreimal vor Ort, am gestrigen Freitag folgten weitere Einsätze.

Wegen der speziellen Bedingungen im Moor gestaltet sich die Brandbekämpfung schwierig. „Wir werden die Sache noch eine Weile kontrollieren müssen“, kündigte Thomas Werner, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Wittichenau, an. Helfen würde natürlich reichlich Regen. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 4?