Glockenturm in Lauta-Dorf soll saniert werden


von Tageblatt-Redaktion

Glockenturm in Lauta-Dorf soll saniert werden
Foto: Christine Primpke

Lauta. Nachdem zuletzt im vergangenen Jahr der Dachstuhl der Laurentiuskirche saniert worden war, soll nun der zugehörige hölzerne Glockenturm in Ordnung gebracht worden. Schätzungsweise stammt er aus dem 17. Jahrhundert und weist momentan eine Reihe von Schäden auf.

Derzeit werden Spenden für die nötigen Arbeiten gesammelt, die etwa 135.000 Euro kosten werden. Aktuell gibt es noch eine Finanzierungslücke in Höhe von gut 20.000 Euro. Im Glockenturm hängen zwei Glocken aus dem 16. Jahrhundert - eine davon das Vorbild für Lautas Stadtwappen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 7?