Zwei Brautpaare bei der Vogelhochzeit in Burghammer


von Tageblatt-Redaktion

Zwei Brautpaare bei der Vogelhochzeit in Burghammer
Der ehemalige Hausmeister der Kita „Waldhäuschen“ in Burghammer hat dieses Vogelhäuschen liebevoll restauriert. Die Kinder füllen es mit Futter. Foto: Jost Schmidtchen

Burghammer. Heute feiern die Kinder überall in den Lausitzer Städten und Dörfern die Vogelhochzeit, so auch in Burghammer. Im Dorf wird das sorbische Ptači kwas schon seit Ewigkeiten begangen, zumindest seit es einen Kindergarten gibt. Seit 30 Jahren findet das Hochzeitsfest in der Kita „Waldhäuschen“ statt.

Die Vorbereitungen erfolgten zunächst in den drei Gruppen einzeln. Da wurden Schnäbel, Flügel und Raumschmuck gebastelt. Den Kindern wurde auch Wissen um den sorbischen Brauch der Vogelhochzeit vermittelt.

Gefeiert wird Ptači kwas im „Waldhäuschen“ mit zwei Auftritten. Dazu werden jeweils zwölf Strophen des Hochzeitsliedes gesungen, und es gibt sogar zwei "Brautpaare" : Edda und Gunnar sowie Mia-Sophie und Oskar. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 9.