Gleich drei Preise für das Léon-Foucault-Gymnasium


von Tageblatt-Redaktion

Gleich drei Preise für das Léon-Foucault-Gymnasium
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Ein Mangel an Urkunden und symbolischen Schecks herrscht im Léon-Foucault-Gymnasium im Stadtzentrum aktuell wahrlich nicht – zeigen hier die Elftklässler Benedikt Zimmermann, Anna Dewitz und Linda Richter sowie ihr Lehrer Holger Köhler.

Gleich drei Preise gab es vor den Herbstferien, von Sachsens Umweltministerium den Titel „Klimaschule“, vom sächsischen Kultusministerium die Würdigung „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und den zweiten Platz im Bundeswettbewerb „Energiesparmeister“.

Besonderen Eindruck gemacht haben eine große Baumpflanzaktion (bei der auch die junge Winterlinde hinter den Schülern in die Erde kam) sowie Bemühungen, in der Schule Energie-Schleudern aufzuspüren und abzustellen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 9.