Gestohlener Transporter gefunden - jenseits der Neiße


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Am Dienstag um die Mittagszeit haben Polizisten in Polen einen zuvor in Hoyerswerda gestohlenen Mercedes-Benz Sprinter mit Spezialaufbau entdeckt. Der Transport im Wert von 85.000 Euro war in der Nacht zu Dienstag an der Johann-Gottfried-Herder-Straße in Hoyerswerda entwendet worden.

Nach Bekanntwerden des Diebstahls setzten sich Fahnder der Soko Argus unter Einbindung des Gemeinsamen Zentrums in Swiecko umgehend mit den polnischen Ordnungshütern in Verbindung. In Mirostowice Górne entdeckten sie in den Mittagsstunden schließlich das gelbe Firmenfahrzeug.

Bei zwei Tatverdächtigen im Alter von 26 und 29 Jahren klickten noch vor Ort die Handschellen. Die beiden Ukrainer waren gerade dabei, das Diebesgut zu zerlegen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Burkhard Förster schrieb am

Ein schöner Erfolg. Aber wieso können Ukrainer so leicht in der Corona-Zeit zwischen den Ländern, und dann noch mit geklauten Autos, herumfahren. Und wir können nicht ohne Tests zum Friseur.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 2.