Gestatten: „Bodo der Dritte“


von Tageblatt-Redaktion

Gestatten: „Bodo der Dritte“
Foto: Ralf Grunert

Das Bernsdorfer Tiergehege hat einen neuen Bewohner und die Damwild-Herde ein neues Mitglied. „Das ist ein ganz Schicker“, schwärmt die Tiergehege-Verantwortliche Heike Lautenschläger beim Anblick des einjährigen Spießers (links).

Ein Name für das Tier ist bereits gefunden. Alle Hirsche, die bisher im Gehege zu Hause waren, hießen Bodo. Der Neuzugang ist damit „Bodo der Dritte“. Die fünf weiblichen Alttiere haben ihn schon in ihrer Mitte aufgenommen. Gemeinsam sollen sie für Nachwuchs sorgen. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 2.