Gespräche zu Ansiedlung im 1.000-Mann-Lager


von Tageblatt-Redaktion

Gespräche zu Ansiedlung im 1.000-Mann-Lager
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Die Stadt verhandelt über eine Gewerbe-Ansiedlung im 1.000-Mann-Lager. Vonseiten der städtischen Wirtschaftsförderung heißt es, eine Firma aus der Stadt wolle reichlich anderthalb Hektar kaufen. Zuvor müsste allerdings der geltende Bebauungsplan geändert werden.

Das erforderliche Verfahren soll noch in diesem Jahr beginnen. Bestandteil wird unter anderem ein Lärmgutachten sein. Von den elf Hektar Fläche im Gewerbegebiet 1.000-Mann-Lager sind derzeit nur fünf belegt – und das im Großen und Ganzen seit 1994. Derzeit sind hier sieben Firmen tätig. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 9.