Gespiegelt


von Tageblatt-Redaktion

Gespiegelt
Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Das Johanneum ist architektonisch mit sehr vielen Fenstern und sonstigen Glasflächen gestaltet worden. Diese Bauweise erlaubt es, dass viel Tageslicht in das Haus hinein flutet, was wiederum interessante Effekte zeitigt – und Fotomotive schafft.

So sind hier (links) im Verbindungsflur ausgestellte Schülerarbeiten zu sehen und rechts ein alter Computer, in dessen Monitorscheibe sich wiederum ein Teil des Flures spiegelt. Das kann man sich alles demnächst selbst anschauen – beim Tag der offenen Tür am 12. Januar. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.