Gesperrt: Wo dieser Tage kein Durchkommen ist


von Tageblatt-Redaktion

Gesperrt: Wo dieser Tage kein Durchkommen ist
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Folgende Straßen und Wege in der Stadtregion sind aktuell bzw. in Kürze ganz oder zumindest teilweise gesperrt:

Bundesstraße 96 Hoyerswerda – Senftenberg

-Bis Ende November Sperrung im Bereich Schwarzkollm / Laubusch wegen Erneuerung eines Graben-Durchlasses. Aus Richtung Nardt muss die Umleitung über die Sandwäsche (Gewerbegebiet) genutzt werden. Aus Richtung Laubusch kommend ist das Abbiegen nach links sowie nach rechts möglich, jedoch nicht die Fahrt geradeaus nach Schwarzkollm. Aus Richtung Lauta kommend ist das Abbiegen nach Schwarzkollm jedoch erlaubt.

Bundesstraße 96 Großräschen

-Bis zum 4. November Vollsperrung zwischen der Kreuzung mit der B 169 (aus Richtung Senftenberg) bis Möbelzentrum Großräschen. Heißt: Wer von Hoyerswerda auf der B 156 kommend zur Autobahn 13 will, kann an der Ampelkreuzung nach Lieske bzw. dem Sedlitzer See nicht mehr nach rechts gen Großräschen abbiegen, sondern muss die Umleitung Richtung Senftenberg nach links und dort weiter rechts zur/über die L 55 zur A 13 nehmen.

Bundesstraße 96 Hoyerswerda – Bautzen

-Bis 16. Dezember Vollsperrung in Groß Särchen zwischen Koblenzer Straße und Ortsausgang in Richtung Bautzen wegen Leitungsbaus. Pkw werden von Hoyerswerda über Riegel, Weißkollm, Lohsa, Uhyst, Lieske und Commerau umgeleitet. Betroffen sind mit sogenannten Umleitungsfahrplänen auch die Bus-Linien 500 Hoyerswerda – Bautzen, 775 Groß Särchen – Königswartha, 785 Königswartha – Lohsa und 794 Hoyerswerda - Groß Särchen.

Kreisstraße 9219 Maukendorf - Brischko

-Die Straße ist bis zum 16. Dezember wegen Brückenbauarbeiten am Schwarzwasser halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird über eine Ampel geregelt.

Hoyerswerda

-Die Johannes.-R.-Becher-Straße im WK III ist bis 28. April wegen der Erneuerung eines Regenwasserkanals gesperrt.

-Die Straße am Lessinghaus ist noch nächste Woche halbseitig gesperrt, und zwar nach der Einmündung Frentzelstraße. Der Verkehr aus Richtung Frentzelstraße kann einfahren; in die andere Richtung Umleitung über Alte Berliner -, Elster- und S.-G.-Frentzel-Straße.

-Am Burgplatz in der Altstadt gibt es in Höhe der Hausnummer 4 vom 27. Oktober bis zum 4. November eine Vollsperrung. Umleitung über Teschenstraße, Alte Berliner Straße und Elterstraße. Fußgänger können die Baustelle passieren.

-In der Erich-Weinert-Straße ist aus Richtung Klinikums-Kreuzung in Richtung Stadtzentrum wegen der zwei Baustellen dort nach wie vor die rechte Fahrspur gesperrt.

-Wegen Deichsanierung an der Schwarzen Elster bis Monatsende Sperrung des Spohlaer Weges mit der Jenschwitzbrücke sowie eines Teils des Hommelmühlenweges. Zu den Gärten nahe dem Lausitzbad kommt man nur von Zeißig aus. Umleitung für Radfahrer: Südstraße, Dillinger Straße, Liebknechtstraße.

Kühnicht

-Am Ende der Straße Zum Scheibe-See sind bis Ende April wegen Parkplatzbaus Wendehammer und Parkflächen gesperrt – im Bild. Der Parkplatz an der alten Scheibe-Straße bleibt nutzbar.

Bröthen

-Die Flugplatzstraße ist bis zum 9. November zwischen der Nordstraße und An der Bahn voll gesperrt. Dort laufen Arbeiten zur Schachtsanierung.

Torno

-Von Dienstag bis Freitag Vollsperrung der Thälmannstraße  in Richtung Leippe gegenüber der Hausnummer 20. Umleitung über Schwarzkollm, Neukollm und Bernsdorf.

Neustadt/Spree

-Die Staatsstraße 130 nach Mulkwitz ist bis zum 25. November zwischen Krautz-Beton und Kreisgrenze halbseitig gesperrt, jeweils werktags. Auch dort werden Glasfaserkabel verlegt. Eine Ampel lässt den Verkehr wechselseitig vorbei.

Schwarze Pumpe

-Bis Mitte November ist die Franz-Mehring-Straße von der Ampelkreuzung Dresdener Chaussee gen Terpe bis zur Umgehungsstraße B 97 auf gut 900 Metern wegen Sanierung voll gesperrt. Die Umleitung ist weiträumig ausgeschildert.  (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 7.